Schwertwale jagen Möwen, in dem sie zerkauten Fisch als Köder auf die Meeresoberfläche spucken.


Unnützes Wissen: Schwertwale jagen Möwen anhand zerkauter Köder. Der Schwertwal (Orcinus orca) stammt auf der Familie der Delfine. Oft wird er auch als Orca oder Killerwal bezeichnet. Letzterer Name wurde ihm von Walfängern aufgrund der brutal anmutenden Jagdmethoden gegeben. Trotzdem sind Schwertwale sehr soziale Tiere, die eine hochkomplexe Populationsstruktur besitzen. Die Walart ist vom Walfang nicht so stark betroffen wie andere Walarten. So erlegte Japan im Zeitraum von 1946 bis 1981 jährlich im Schnitt 43 Exemplare. Im Jahr 1964 wurde zum ersten Mal ein Schwertwal in einem Aquarium ausgestellt und seit diesem Zeitpunkt sehr beliebte Tiere in Delfinarien, wo sie wegen ihrer hohen Intelligenz Kunststücke lernen und vorführen. Diese Haltungsform ist allerdings stark umstritten, da in diesem begrenzten Raum kein artgerechtes Leben möglich ist.

Auf dieser Seite gibt es jeden Tag neues und wirklich spannendes unnützes Wissen. Wir tragen dabei täglich kuriose Fakten aus allen Lebensbereichen zusammen und verblüffen Dich mit UNglaublichem, UNbegreiflichem und UNvorstellbarem. Einfach alles hier ist total UNnütz! Alles, was Du hier liest, hat eines gemeinsam: Das Wissen ist unglaublich interessant, aber total unnötig. Es bringt Dir einfach nichts, aber es wird Dir im Gedächtnis bleiben. Gerne kannst Du uns auch deine eigenen Fakten zusenden. Wir veröffentlichen sie dann hier auf dieser Seite. Wenn Du von unserem unnützen Wissen einfach nicht genug bekommst, tritt einfach unserer facebook-Gruppe bei. Dort kannst Du außerdem auch eigenes Wissen mit einbringen. Deshalb gibt es dort sogar mehrmals täglich neues nutzloses Wissen.