Damit die GPS-Module in Handys oder anderen zivile Geräten nicht zur Steuerung von Raketen und Waffen eingesetzt werden können, müssen sie sich bei einer Geschwindigkeit von 1900 km/h oder einer Höhe von 18.000 Meter deaktivieren.


Unnützes Wissen: Bei Überschreitung gewisser Höhen- und Geschwindigkeitsgrenzwerte müssen sich GPS-Module selbst deaktivieren, um nicht zur Steuerung von Raketen und Waffen missbraucht zu werden. Diese Grenze wird als "COCOM Limit" bezeichnet. Manche Hersteller schalten die GPS-Module beim simultanen Erreichen beider Grenzwerte ab; andere bereits bei einem. GPS ist übrigens die Abkürzung für Global Positioning System und ein globales Navigationssatellitensystem zur Positionsbestimmung und Zeitmessung. Es wurde vom US-Verteidigungsministerium seit den 1970er-Jahren entwickelt und seit Mitte der 1990er-Jahre voll einsatzfähig. Seit dem 2. Mai 2000 ist es auch für eine zivile Nutzung einsetzbar und bietet eine Ortungsgenauigkeit meist unter 10 Metern.

Auf dieser Seite gibt es jeden Tag neues und wirklich spannendes unnützes Wissen. Wir tragen dabei täglich kuriose Fakten aus allen Lebensbereichen zusammen und verblüffen Dich mit UNglaublichem, UNbegreiflichem und UNvorstellbarem. Einfach alles hier ist total UNnütz! Alles, was Du hier liest, hat eines gemeinsam: Das Wissen ist unglaublich interessant, aber total unnötig. Es bringt Dir einfach nichts, aber es wird Dir im Gedächtnis bleiben. Gerne kannst Du uns auch deine eigenen Fakten zusenden. Wir veröffentlichen sie dann hier auf dieser Seite. Wenn Du von unserem unnützen Wissen einfach nicht genug bekommst, tritt einfach unserer facebook-Gruppe bei. Dort kannst Du außerdem auch eigenes Wissen mit einbringen. Deshalb gibt es dort sogar mehrmals täglich neues nutzloses Wissen.