Unnützes Wissen: Um sein negatives Image loszuwerden, wurde der Berliner Vorort Rixdorf 1912 umbenannt - in Neukölln.

Um sein negatives Image loszuwerden, wurde der Berliner Vorort Rixdorf 1912 umbenannt - in Neukölln.


Die Umbenennung von Rixdorf zu Neukölln erfolgte mit Zustimmung von Kaiser Wilhelm II. Dieser genehmigte an seinem 53. Geburtstag am 7. Januar 1912 die Umbenennung, da Rixdorf mittlerweile für die Berliner zum Inbegriff frivoler Unterhaltung geworden war. Das sehr negative Erscheinungsbild für den Ort sollte mit dem Namen abgestreift werden.

Unnützes Wissen: Um sein negatives Image loszuwerden, wurde der Berliner Vorort Rixdorf 1912 umbenannt - in Neukölln.