Unnützes Wissen: Deutschlandweit leben die dicksten Männer in Schleswig-Holstein und die dicksten Frauen im Saarland.

Die dicksten Männer in Deutschland leben in Schleswig-Holstein, die dicksten Frauen im Saarland.


Die Nationale Verzehrstudie der Bundesregierung ergab im Jahr 2008, dass mehr als die Die Nationale Verzehrstudie der Bundesregierung ergab im Jahr 2008, dass mehr als die Hälfte der Bundesbürger einen Body-Mass-Index (BMI) zwischen 25 und 30 hat und somit zu dick ist. In Schleswig-Holstein sind fast 70 Prozent der Männer entweder übergewichtig (44,5 Prozent) oder sogar fettleibig (25 Prozent). Die meisten dicken Frauen - insgesamt 60 Prozent - leben außerdem im Saarland. Dort ist der Anteil der Fettleibigen mit 34 Prozent sogar größer als der Anteil der Übergewichtigen mit 26 Prozent. Betrachtet man die soziale Herkunft, fällt auf, dass der Anteil Fettleibiger bei Personen, die einer unteren sozialen Schicht zugeordnet sind, höher als bei Personen aus höheren Schichten ist. Auch hängen Übergewicht und Bildungsgrad eng zusammen. So sind 48 Prozent der Männer mit einem Hauptschulabschluss übergewichtig und nur 42 Prozent mit Abitur.

Unnützes Wissen: Deutschlandweit leben die dicksten Männer in Schleswig-Holstein und die dicksten Frauen im Saarland.