Unnützes Wissen: Henry M. Bliss war die erste Person, welche Opfer eines Autounfalls wurde.

Das erste Opfer eines Autounfalls in Nordamerika war Henry M. Bliss, der am 13.9.1899 in New York angefahren wurde.


Henry Bliss wurde beim Verlassen einer Straßenbahn in New York City angefahren und starb an seinen Verletzungen. So fand er Eingang in die Geschichtsbücher. Am 31. August 1869 – wird vermutet – wurde die irische Wissenschaftlerin Mary Ward das erste Opfer eines Autounfalls weltweit. Sie fuhr in Parsonstown (Irland) mit ihrem Ehemann in einem noch mit Dampfkraft betriebenen Fahrzeug und wurde herausgeschleudert und anschließend überrollt.

Unnützes Wissen: Henry M. Bliss war die erste Person, welche Opfer eines Autounfalls wurde.