Unnützes Wissen über Geschichte

Wer nichts über Geschichte weiß, ist wie ein Blatt Papier, das nicht weiß, dass es von einem Baum kommt. Was uns das sagt? Dass Geschichte uns definiert, Identität stiftet und deshalb gegenwärtig ist. Ob man auch aus der Geschichte lernen kann? Schwer zu sagen. Zu hoffen wäre es. Doch so philosophisch müssen wir an dieser Stelle gar nicht werden.
Die Geschichte ist skurril, kurios, manchmal witzig, oft unglaublich und eigentlich immer interessant. Deshalb haben wir auf dieser Seite das verrückteste unnütze Wissen über die Geschichte zusammengetragen. Viel Freude beim Lesen!

  • Nach einem britischen Gesetz von 1845 war Selbstmordversuch ein Kapitalverbrechen. Er war mit dem Tod durch Hängen bedroht.
  • Das Wort “testify” beruht darauf, dass römische Männer im Gericht auf ihre Hoden (testis) schwören mussten.
  • 1681 starb der letzte Dodo-Vogel.
  • Die erste E-Mail der Welt wurde an tomlinson@bbntenexa geschickt.
  • Charles de Gaulles letzte Worte waren: “Das tut weh.”
  • Ohio wird als der 17. Staat der USA geführt, aber eigentlich ist es der 47. Bis zum 7. August 1953 vergass der Kongress, Ohio in die USA aufzunehmen.
  • 1740 wurde in Frankreich eine Kuh der Zauberei für schuldig befunden und gehenkt.

Unnützes Wissen Geschichte

  • Das britische Parlament erließ 1848 ein Gesetz zur Volksgesundheit, welches besagte, dass jedes neugebaute Haus mindestens ein WC enthalten muss.
  • Albert Einstein konnte mit neun Jahren noch immer nicht flüssig sprechen. Seine Eltern glaubten deshalb, er könnte zurückgeblieben sein.
  • Der aztekische Herrscher Montezuma hatte einen Neffen, der Cuitlahac hieß, was “Viel Exkrement” bedeutet.
  • 1979 antworteten 40 % der Rekruten, was sie beim Bund gelernt haben „Gammeln und Trinken“.
  • 1631 befahl der engl. König Charles I. die Schließung eines der berühmtesten Bordelle Londons, dem sogenannten "Holländischen Lager". Die Prostituierten wehren sich und kapitulieren erst nach einer 1-monatigen Belagerung.
  • 1674 fordert eine anonyme Schrift im Namen der Londoner Frauen ein Kaffee-Verbot für Männer. Der Grund: Das Getränk mache impotent.