Unnützes Wissen über Musik: Unser Musikwissen für Kenner

Ist nicht Musik das, was uns vom Tier unterscheidet? Auf dieser Seite möchten wir dir kuriose Fakten präsentieren.
Unnützes Wissen über Musik: Unser Musikwissen

  • König Alfonso von Spanien (1886-1931) hatte ein sehr schlechtes musikalisches Gehör. Deshalb beschäftigte er extra einen Angestellten, der als der Hymnen-Mann bekannt war. Seine Aufgabe war es, den Monarchen daran zu erinnern aufzustehen, wenn die spanische Nationalhymne gespielt wurde, da der König sie nicht selbst erkennen konnte.
  • Warner Communications zahlte 28 Dollar für die Rechte an “Happy Birthday”.
  • Weiße Haie lassen sich durch Death-Metal-Musik anlocken.
  • Studien belegen, dass Musik hören gut für die Verdauung ist.
  • Alle Mitglieder der Band Nirvana wurden von ihrer eigenen Album-Release-Party geschmissen, weil sie mit Essen um sich geworfen hatten.
  • Paul McCartneys Gage für seinen Auftritt an der Eröffnungszeremonie der Londoner Olympischen Spiele betrug ein Pfund.
  • Die Eintrittskarten für Frank Sinatras ersten Soloauftritt im Paramount Theatre in New York City 1942 kosteten 35 Cent.
  • Die Royal Navy benutzt Britney-Spears-Songs, um somalische Piraten abzuschrecken.
  • Finnland hat mehr Heavy-Metal-Bands pro Kopf als jedes andere Land.
  • Die weibliche Hauptperson in einer Oper heißt Primadonna.
  • Mit nur 4 Jahren komponierte Mozart ein Klavier-Konzert.
  • Die Beatles hielten am 4. April 1964 die ersten 5 Positionen der Charts. Es ist die einzige Band, der das bisher gelang.
  • Der Ururgroßvater von Coldplay-Sänger Chris Martin hat die Sommerzeit in Großbritannien eingeführt.