Ein durchschnittlicher Gähner dauert circa sechs Sekunde. Dabei öffnet sich der Mund im Schnitt um vier Zentimeter.


Unnützes Wissen: Im Durchschnitt dauert das Gähnen eines Menschen sechs Sekunden. Das Gähnen tritt bei Menschen und Tieren auf und ist ein reflexartiges Verhalten. Fast immer steht das Gähnen dabei im engeren Zusammenhang mit Müdigkeit. Der Ablauf eines Gähners ist dabei immer gleich. Er beginnt mit einem sehr tiefen und langen Atemzug in dessen Verlauf sich der Mund sehr weit öffnet. Ausgeatmet wird wenig später während sich der Mund schließt. Ursache und Zweck des Gähnens sind immer noch nicht eindeutig geklärt. Als sehr wahrscheinlich gilt, dass fast alle Säugetiere, aber wahrscheinlich sogar alle Wirbeltiere gähnen. Beim Menschen ist Gähnen wie auch das Lachen ein universell vorkommendes Verhalten. Es wurde bisher noch keine Volksgruppe entdeckt, die nicht gähnt. Sprachgeschichtlich leitet sich das Wort "Gähnen" vom Mittelhochdeutschen „genen“ oder „ginen“ ab.

Auf dieser Seite gibt es jeden Tag neues und wirklich spannendes unnützes Wissen. Wir tragen dabei täglich kuriose Fakten aus allen Lebensbereichen zusammen und verblüffen Dich mit UNglaublichem, UNbegreiflichem und UNvorstellbarem. Einfach alles hier ist total UNnütz! Alles, was Du hier liest, hat eines gemeinsam: Das Wissen ist unglaublich interessant, aber total unnötig. Es bringt Dir einfach nichts, aber es wird Dir im Gedächtnis bleiben. Gerne kannst Du uns auch deine eigenen Fakten zusenden. Wir veröffentlichen sie dann hier auf dieser Seite. Wenn Du von unserem unnützen Wissen einfach nicht genug bekommst, tritt einfach unserer facebook-Gruppe bei. Dort kannst Du außerdem auch eigenes Wissen mit einbringen. Deshalb gibt es dort sogar mehrmals täglich neues nutzloses Wissen.