Unnützes Wissen:

Als Adermatoglyphie bezeichnet man eine genetisch bedingte Störung, bei der die Betroffenen als isoliertes Symptom an Handinnenseiten und der Fußsohlen keine Papillarleisten aufweisen und somit keine Fingerabdrücke hinterlassen.

Im Jahr 2011 wurde von Wissenschaftlern in Basel ein Fall einer in einer Schweizer Familie aufgedeckt, die schon seit vier Generationen diese Krankheit hat. Nachdem das Genom der Personen untersucht wurde, stellte sich heraus, dass die Störung vermutlich durch eine Punktmutation in einem nur bei der Hautbildung aktiven Gen ausgelöst wurde.