Unnützes Wissen: Kriegsähnliche Verhaltensweisen lassen sich auch im Tierreich beobachten. So führen rivalisierende Ameisenstaaten Kriege um Gebiete und Nahrung.

Kriegsähnliche Verhaltensweisen lassen sich auch im Tierreich beobachten. So führen rivalisierende Ameisenstaaten Kriege um Gebiete und Nahrung.


Ameisen sind eine Familie der Insekten, deren Artenanzahl sich auf ungefähr 12.000 beläuft. 200 Arten davon leben in Europa. Die ältesten fossilen Funde von Ameisen stammen aus der Kreidezeit und werden auf ein Alter von 100 Millionen Jahren datiert. Alle bekannten Ameisenarten sind in Staaten organisiert. Ein Ameisenstaat besteht aus über hundert bis zu mehreren Millionen Insekten. Die Staaten sind dabei arbeitsteilig organisiert und besitzen immer wenigstens drei sogenannte Kasten: Arbeiter, Weibchen (Königin) und Männchen.

Unnützes Wissen: Kriegsähnliche Verhaltensweisen lassen sich auch im Tierreich beobachten. So führen rivalisierende Ameisenstaaten Kriege um Gebiete und Nahrung.