Unnützes Wissen:

Eine der stärksten Säuren ist die Fluor-Antimonsäure, HSbF6, sie ist trillionenfach stärker als konzentrierte Schwefelsäure.

Auf Grund ihrer Stärke kann Fluor-Antimonsäure sehr viele Stoffe, insbesondere Kohlenwasserstoffe, protonieren. Dadurch werden diese Stoffe in kleinere Moleküle gespalten und sind danach in vielen organischen Lösungsmitteln löslich. Diese Säure wird auch als Supersäure bezeichnet, da sie stärker als konzentrierte (100-prozentige) Schwefelsäure ist. Damit hat sie einen pKs-Wert im negativen Bereich.