Unnützes Wissen:

Der Japaner Tsutomu Yamaguchi überlebte auf einer Reise den Atombombenabwurf auf Hiroshima und kurze Zeit später den auf Nagasaki. Er starb erst im Januar 2010 im Alter von 93 Jahren.

Tsutomu Yamaguchi war einer von weniger als 200 bekannten Menschen, die beide Atombombenabwürfe auf Japan während des Zweiten Weltkrieges sowohl mit- als auch überlebt haben. Er selbst war einer von nur neun Überlebenden, die beide Explosionen aus nächster Nähe erfahren haben. Dabei hielt er sich Nahe des Bodennullpunktes der Explosion auf und ist auch der einzige von den japanischen Behörden offiziell anerkannte „doppelte Hibakusha“ (Atombombenopfer). Yamaguchi erlag am 4. Januar 2010 einem Magenkrebsleiden.