Unnützes Wissen:

Public Viewing ist ein Neologismus im deutschen Sprachraum. Im Englischen bedeutet Public Viewing, einen toten Menschen aufzubahren und der Öffentlichkeit zu zeigen.

Der Ausdruck wurde rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 im deutschen Sprachgebrauch etabliert. Seit dem Jahr 2007 ist der Begriff auch im Duden aufgeführt. Dort wird als Synonym „Rudelgucken“ angegeben.