Unnützes Wissen: Hier stellen wir ihnen jeden Tag unnützes Wissen vor.

Heimweh wird auch als "Schweizer Krankheit" bezeichnet.


Das Krankheitsbild des Nostalgia wurde im Jahre 1688 von dem Arzt Johannes Hofer in Basel beschrieben. Man kennt es daher auch heute noch unter der Bezeichnung Schweizer Krankheit (lateinisch morbus helveticus). Es handelte sich bereits damals um eine durch unbefriedigte Sehnsucht nach der Heimat begründete Melancholie oder Monomanie, welche eine bedeutende Zerrüttung der körperlichen Gesundheit, Entkräftung, Abzehrung, Fieber und gar den Tod zur Folge hat. Der Name „Schweizer Krankheit“ begründet sich mit der Definition durch im Ausland stationierte Schweizer Soldaten, die unter Heimweh litten.

Unnützes Wissen: Hier stellen wir ihnen jeden Tag unnützes Wissen vor.